Grammatik der Skriptsprache

Obwohl das Wochenende noch deutlich merkbar in meinem Körper wohnt, habe ich nun angefangen, das Scripting-System der Engine zu programmieren. Hierfür hatte ich am Freitagabend bereits die zugrunde liegende Grammatik skizziert, die ich heute noch ein wenig korrigiert habe. Und das alles, obwohl mein Freund Tamer heute Geburtstag hat, den zu besuchen ich zu schwach bin. Aber Proggen und vergleichbares Zeug geht bei mir immer. Das findet Tamer genauso geil, das weiß ich.

Grammatik

Während ich die Grammatik beim Fernsehkucken auf einen Zettel geschmiert habe, hat mich meine Freundin Anna gefragt, ob ich denn an einem Freitagabend da wohl Bock drauf hätte. „Auch nicht weniger als sonst.“, war meine Antwort. „Also hast du tierisch Bock drauf!“, schloss Anna daraus. Geil! Naja, in Wirklichkeit gibt es natürlich Besseres, womit ich mich beschäftigen kann, vor allem an einem Freitagabend. Mal abgesehen davon, dass ich mir gar nicht sicher bin, ob die Grammatik so optimal ist. Insbesondere, weil bisher nur Fließkommawerte unterstützt werden. Integers und Strings werden bisher nicht unterstützt. Sie sind aber eigentlich ganz nützlich, insofern werde ich sie wahrscheinlich doch noch einbauen. Mal sehen. Ich glaube aber, dass ich das problemlos nachträglich noch machen kann. Ich baue von vornherein die Komponenten des Scripting-Systems entsprechend generisch auf.

4 Antworten zu “Grammatik der Skriptsprache”

  1. Tamer El-Hawari sagt:

    das stimmt!

  2. chbeer sagt:

    oh mann finsch!! daran sieht man wieder was ein dr. in WI so alles anrichtet 😉

    bin aber mal gespannt auf das ergebnis… wenn du das auf’s iphone portieren willst, sag bescheid 😉

    Grüße aus Beerlin

  3. Flinsch (admin) sagt:

    Wenn ich eines Tages Dr. werde, was ich ja noch nicht bin, können wir uns mal über eine iPhone-Portierung unterhalten. Die Umsetzung übernimmst dann aber du, ja? 😉 Ach was, wenn das Spiel fertig ist, unterstützen so iPhones sicherlich auch schwerste C++-Kompilate und übelste Pixelshader. Keine Portierung notwendig. Haha. 😀

  4. Vera sagt:

    ‚Fernsehkucken‘ – das hat mich zum Kichern gebracht. So würde ich das auch schreiben.

Hinterlasse eine Antwort